Wie Andy mit einer neuen Hotelwebseite auffällt

Andy Walters hat seine Hotelwebseite verbessert – und mit besseren Online-Inhalten steigt die Zahl seiner Buchungen.

Nach einer Karriere im PR- und Tourismusbereich war Andy Walters einfach noch nicht bereit in Rente zu gehen.

Stattdessen hat er sein Wissen in den letzten Jahren dazu genutzt, Petrock Holiday Cottages zu bewerben, zwei Unterkünfte zur Selbstverpflegung in einer umgebauten Scheune in Devon, England.

Es ist ein idyllischer Ort, der viele Surfer, Fahrradfahrer und Gäste, die dem Stadtleben entfliehen wollen, anzieht. Andy ist stolz darauf seinen Gästen die ultimative ländliche Erfahrung zu bieten.

„Es ist immer schön, wenn man Gästen ein tolles Erlebnis im Urlaub bieten kann. Unsere Bewertung auf Booking.com liegt bei 9.7, also denke ich, dass die meisten zufrieden sind,” sagt er bescheiden. Andys Webseite konnte jedoch nicht so ganz mithalten und seine Leidenschaft, Petrock der Welt zu präsentieren, nicht gut widerspiegeln.

„Unsere alte Webseite hatte keinen Kalender, und wir konnten keine Buchung darüber erhalten. Sie war etwas unausgereift,” erklärt er. „Außerdem ist mir aufgefallen, dass sie auf mobilen Geräten überhaupt nicht funktioniert.”

Andy hatte haufenweise Ideen für tollen Inhalt, der ihn von seinen Mitbewerbern unterscheiden würde. Doch dazu benötigte er eine Webseite, auf der er seine eigenen Seiten hinzufügen konnte und die auf allen Geräten professionell aussieht.

Diese Plattform hat er mit WebDirect gefunden.

Man kann eine Webseite erstellen, die einem selbst gefällt, mit all den Informationen, die man braucht. Es ist wirklich ganz leicht.
Andy Walters - Unterkunftsbesitzer

„Ich hab mich etwas umgesehen und das erschien mir die beste Webseite, und das zu minimalen Kosten. Sie zieht sich die Informationen von Booking.com und dann kann ich sie einfach selbst bearbeiten,” sagt Andy.

Nach einer kurzen Einführung hat Andy nach und nach seinen ganz individuellen Inhalt der Seite hinzugefügt, von regionalen Wahrzeichen und Fotos von der Umgebung bis hin zu einer Videotour der Cottages. Er hat tolles Feedback von seinen Gästen dafür bekommen.

„Ich versuche so viele Informationen wie möglich auf die Seite zu packen, sodass es keine Überraschungen gibt. Das Ergebnis sind dann glückliche Gäste, die genau wissen, was sie erwartet und was sie bekommen,” meint Andy. „Es ist toll die Kontrolle über meinen eigenen Inhalt zu haben. Es macht es einfach so viel leichter.”

Seit seine neue, mehrsprachige und SEO-optimierte Seite mit seiner persönlichen Webadresse live online ging, hat Andy positive Veränderungen gesehen.

Die Unterkunft führt das Ranking der Google Suchergebnisse, für die nicht bezahlt wird, an, Buchungen kommen direkt über die Seite rein und Andy heißt weitaus mehr Europäer willkommen, „die Art von Gast, die uns vorher einfach nie gefunden hätte,” wie er es nennt. Die Webseite kann auch ganz hervorragend auf Handys und Tablets genutzt werden.

Zudem hat das integrierte Buchungssystem eine große Auswirkung auf den Alltag, da es den Mitarbeitern viel Zeit spart.

„Ich muss mich nicht ständig beeilen und den Kalender aktualisieren. Buchungen von Booking.com und unserer eigenen Seite kommen über dieselbe Plattform rein. Daher ist es auch richtig einfach die Preise und Verfügbarkeiten in einem zu ändern,” sagt Andy.

Die größte Veränderung ist jedoch die gestiegene Online-Präsenz und der Vorteil, den Petrock Holiday Cottages jetzt im Vergleich zu seinen Mitbewerbern genießt. Wenn es um die Vermarktung seiner Unterkunft geht, bietet die neue Webseite Andy weitaus mehr Möglichkeiten, als er je gedacht hätte.

„Wir sind ein ganz kleines Unternehmen. Jetzt spielen wir in einer Liga mit den großen Namen, weil unsere Webseite genauso gut aussieht wie deren,” sagt er. „Ich bin mehr als zufrieden damit.”

Scroll to top